Kirchliche Stiftungen

Die Kirchgemeinde Lumnezia Mitte verwaltet folgende Kirchliche Stiftungen:

Degen

  • Fundaziun ecclesiastica Baselgia Nossadunna
  • Fundaziun ecclesiastica Baselgia s. Antoni
  • Fundaziun ecclesiastica Calustria Degen
  • Fundaziun ecclesiastica Calustria Rumein
  • Fundaziun ecclesiastica Caplutta s. Bistgaun
  • Fundaziun ecclesiastica Caplutta s. Vetger
  • Fundaziun ecclesiastica Parvenda Degen
  • Fundaziun ecclesiastica Calustria Vattiz
  • Fundaziun ecclesiastica Caplutta s. Clau e s. Valentin

Vella

  • Fundaziun ecclesiastica Calustria Pleif
  • Fundaziun ecclesiastica Baslegia Parochiala s. Vintschegn
  • Fundaziun ecclesiastica Calustria Sogn Roc
  • Fundaziun ecclesiastica Caplutta Sogn Roc
  • Fundaziun ecclesiastica Parvenda Pleif
  • Fundaziun ecclesiastica Caplania Pleif

Vignogn

  • Fundaziun ecclesiastica Baselgia s. Flurin
  • Fundaziun ecclesiastica Caplutta s. Gudegn
  • Fundaziun ecclesiastica Parvenda Vignogn

Morissen

  • Fundaziun ecclesiastica Pervenda Morissen
  • Fundaziun ecclesiastica Calustria Morissen
  • Fundaziun ecclesiastica Caplutta s.Carli
  • Fundaziun ecclesiastica Baselgia s.Giachen e s.Philip
  • Fundaziun ecclesiastica Caplutta s.Roc

Verkauf, Kauf oder Tausch von Gütern und Kulturgütern der Kirchlichen Stiftungen bedürfen der Zustimmung des Bischöflichen Ordinariats, dasselbe gilt auch für den Abschluss von Baurechtsverträgen.
Für die Verwaltung des Vermögens Kirchlicher Stiftungen gelten die Bestimmungen des Kanonischen Rechtes.

Der Vorstand der Kirchgemeinde Lumnezia Mitte verwaltet Immobilien (Wohnbauten, landw. Bauten, Sakralbauten) im Gesamtwert von ca. CHF 25 Mio. Das Landwirtschaftsland der 23 Kirchlichen Stiftungen hat eine Gesamtfläche von ca. 75 Hektaren und ist den einheimischen Landwirtschaftsbetrieben von Degen, Morissen, Vella und Vignogn verpachtet. (9 Stiftungen auf Gebiet von Degen mit ca. 22.6 ha / 6 Stiftungen auf Gebiet von Vella mit ca. 26.7 ha / 3 Stiftungen auf Gebiet von Vignogn mit ca. 10.3 ha / 5 Stiftungen auf Gebiet von Morissen mit ca. 15ha).
Zudem verwaltet der Vorstand 19 Alprechte der Alp Nova auf Gemeindegebiet von Obersaxen.